Freitag, 8. Mai 2015

Erste Eindrücke und Swatches: Kaviar Gauche for Catrice

Heute möchte ich euch einen kurzen Überblick über die neue limitierte Edition von Catrice geben, die in Zusammenarbeit mit mit dem Label Kaviar Gauche entstanden und insgesamt sehr nude gehalten ist. Sie wurde mir freundlicherweise von Cosnova zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür :)

"Tie the Knot. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit Anfang des Jahres zur Fashion Week in Berlin, gehen Kaviar Gauche und CATRICE im Sommer einen neuen Beauty-Bund ein und präsentieren mit der Limited Edition „Kaviar Gauche for CATRICE“ eine gemeinsam entwickelte Make-up Kollektion für den schönsten Tag im Leben. Zarte Pastelltöne und kontrastierendes Grau stehen für Leichtigkeit und moderne Romantik. Alle Bräute, aber auch alle anderen Fans des exklusiven Bohemian Chics, können sich von Mitte Mai bis Mitte Juli 2015 auf einen modernen und femininen Look freuen.
Forever starts here – by CATRICE."

Das Thema ist also nicht nur passend zur Jahreszeit und den beliebtesten Monaten zum Heiraten, sondern auch zur Hochzeits-Linie von Kaviar Gauche.
Das Design ist ein Traum und wirklich perfekt auf Hochzeit, Romantik und Weiblichkeit abgestimmt.



Ich denke, viele von euch sind genau so wie ich Verpackungsopfer und werden allein schon deswegen wenigstens ein Teil ergattern wollen. Die Kollektion besteht aus Highlighter-Perlen, zwei Glossen, vier Nagellacken und einer Palette mit 6 Lidschatten, Highlighter und Bronzer.



Die Puderperlen "Sweet Secret" kommen in einer relativ schweren, wertigen Verpackung daher und kosten 4,49€/ 25g. Sie sollen die Haut ebenmäßig wirken lassen und ihr einen leichten Glow/ Weichzeichnereffekt verleihen. Ich hatte ja erst Bedenken, da solche Produkte bei mir meistens nach Diskokugel aussehen, da sie viel zu hell für mich sind und zu stark glitzern. Bei diesem Produkt geht es allerdings, da man es sehr gut dosieren kann und Farbabgabe nicht sehr stark ist.


Wie ihr sehen könnt, ist ein Schimmer-/Glitzereffekt gut erkennbar. Für diejenigen, die gerne Highlighter nutzen, gibt es schon allein aufgrund der wunderschönen Verpackung eine klare Empfehlung.





Die Lipglosse sind in zwei Farben erhältlich und enthalten je 5ml für 3,49€. "Butterfly Kiss" ist ein sehr heller Beigeton, "Honey Blossom" hingegen ein dezentes Rosa mit leichtem Peach-Einschlag. Beide Glosse riechen süßlich nach Vanille, was man aufgetragen auf den Lippen jedoch so gut wie gar nicht mehr wahrnimmt. Der Auftrag gelingt dank des flexiblen Applikators gut.
Die Konsistenz der Glosse ist klebrig, dadurch überstehen sie Essen und Trinken auch ein paar Stunden.
Allerdings sieht man aufgetragen leider nur einen geringen Unterschied zwischen beiden Tönen (oben "Butterfly Kiss", darunter "Honey Blossom"):



Wie ihr sehen könnt, kriecht der "Honey Blossom" leider etwas deutlicher in die Lippenfältchen, man muss also auf eine gute Pflege vorher achten. Die beiden Farben sind sicher nicht außergewöhnlich, jedoch absolut alltagstauglich und passend zum Thema. Dennoch hätte ich mir zumindest von "Honey Blossom" eine etwas stärkere Färbung gewünscht. Von mir eine (eingeschränkte) Empfehlung.





Die Lacke kosten jeweils 2,99 € und enthalten 10 ml. Die ersten drei Farben haben mich spontan an die aktuelle Essie-Wedding-LE erinnert, jedoch habe ich den Eindruck dass diese hier deutlich besser decken. Der Auftrag ist dank des breiten Pinsels sehr angenehm. Für alle Swatches habe ich zwei Schichten aufgetragen.

v.l.n.r.: 
  • Butterfly Kiss: sheeres Beige mit leichtem silbernen Schimmer
  • Honey Blossom: Peach-Rosé mit Jellyfinish
  • Love me Tender: helles Flieder, mit einer farbigen Base komplett deckend
  • Cool Wonder: kühles Taupe in der Flasche, aufgetragen stärkerer Brauneinschlag, deckend nach zwei Schichten

Wer die Hochzeitskollektion von Essie verpasst hat und/ oder auf der Suche nach ähnlich dezenten Tönen ist, wird hier fündig. Die Eigenschaften sind wie von Catrice gewohnt gut, daher eine Empfehlung.



Kommen wir zu dem Produkt, das wahrscheinlich das Herzstück der Kollektion sein dürfte und die meisten von euch interessiert: Die Gilding Eye and Face Palette mit zwei Contouring Pudern (je 2,5 g), 6 Lidschatten (je 1,5 g), Kajal (0,39 g) und einem zweiseitigen Pinsel. Das Design und die Aufmachung sind identisch mit dem, das wir z.B. schon von den City-LEs kennen. Der Preis liegt bei 7,99 €.


Mein erster Gedanke, als ich den Bronzer gesehen habe, war "Hui, der ist aber dunkel". Aufgetragen ist er für mich jedoch passend, für hellere Typen dürfte er aber tatsächlich viel zu braun sein.
Der Highlighter ist hingegen wieder besser für hellere Typen geeignet, an mir wirkt er sehr weiß. Dennoch musste ich für die Swatches sehr schichten, damit man überhaupt etwas erkennt.
Zudem hat der Bronzer sehr gekrümelt, der Highlighter hingegen war von der Konsistenz und Farbabgabe her ok.



Machen wir es kurz: bei den Lidschatten besteht das bekannte Problem bei limitierten Catrice-Paletten. Während die Einzellidschatten aus dem Standardsortiment genial sind, sind die in den Paletten aus unerfindlichen Gründen deutlich schlechter pigmentiert, teilweise krümelig und schwierig im Auftrag.
Die Swatches sind oben mit und unten ohne Base entstanden, der Kajal hingegen wurde einfach so aufgetragen. (übrigens habe ich mich sehr gewundert, dass er weiß ist. Ich hatte aufgrund der Stiftfarbe gold erwartet :D)


Lediglich der hellste Lidschatten (1) war annähernd gut pigmentiert. Dafür sind bis auf Nummer 2 und 3 die anderen Farben angenehm weich. Das Flieder (5) und der Braunton (6) krümeln leider sehr stark, man muss beim Auftragen also aufpassen. Wie ihr sehen könnt, erkennt man gerade zwischen den ersten 4 Tönen auch kaum einen Unterschied. Das finde ich sehr schade, da ich die Farbzusammenstellung eigentlich sehr hübsch fand und mich besonders auf die rosé-/ peach-Töne sehr gefreut habe. Vor allem bei der Nummer 3 war ich enttäuscht, da sie von allen nicht nur am härtesten ist, sonder nauch am wenigsten wie im Pfännchen aussieht.
Der Kajal ist spitz und relativ hart, aber es lässt sich gut mit ihm malen.
Zu dem Pinsel gibt es kein einzelnes Foto, da ich ihn nicht genutzt habe. Er hat auf der einen Seite einen Applikator, auf der anderen klassische Haare. Ich denke aber, dass er insgesamt zu klein zum Schminken sein dürfte.

Ich hätte von der Palette einfach mehr wartet. Das Design ist wunderschön, keine Frage und auch die Farbzusammenstellung sowie die grundsätzliche Idee, alle Produkte beisammen zu haben, gefallen mir. Allerdings finde ich die knapp 8€ doch recht happig dafür, was die Palette tatsächlich kann. Wer die Paletten von Catrice sammelt, wird an dieser hier nicht vorbei kommen, allen anderen würde ich doch eher abraten. Leider. Außer, ihr seid ein großer Fan von hellen, schimmerigen Tönen. Dann schaut sie euch zumindest mal an.


Insgesamt gefällt mir die Kaviar Gauche LE gut. Von dem Design brauchen wir denke ich gar nicht reden, aber auch die Produkte können größtenteils überzeugen. Jedoch werdet ihr keine außergewöhnlichen Farben finden, dafür schöne Alltagstöne, die unaufdringlich und passend zum Brautthema sind.
Werdet ihr euch etwas holen oder spricht euch gar nichts an?





Kommentare:

  1. Die Verpackungen sehen alle sehr schön aus. Am besten gefallen mir hier aber dann die Lacke vom Inhalt her. Es sind sehr schöne Farben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lacke gefielen mir auch überraschend gut, erst war ich ja eher so "hm nude halt". Aber besonders den fliederfarbenen finde ich sehr schön.

      Löschen
  2. Schön, wieder etwas von dir zu lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich/ uns zu hören :)
      Es gab tatsächlich in letzter Zeit viel zu wenige Posts.

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...