Samstag, 21. Juni 2014

Manhattan Clear Face

Die Produkte gibt es schon länger auf dem Markt und sind demnach keine Neuheit. Allerdings habe ich ich von ihnen noch nie etwas ausprobiert und so war ich dann doch ein wenig neugierig.





all in 1 wash gel
Waschgel, Gesichtswasser, Reinigungsmaske und Feuchtigkeit verspricht Manhattan in einem einzigen Produkt. Die Textur ist gelig und zähflüssig, ich würde sagen ein wenig fester, als bisher getestet Waschgels. In der klaren Flüssigkeit befinden sich verhältnismäßig große, blau-grünliche Kügelchen, die sich beim Waschen auflösen. Eine Peelingwirkung haben sie nicht.
Der Duft ist leicht fruchtig, ganz angenehm - wobei ich cremige Düfte bevorzuge :)

Die Reinigungswirkung ist durchschnittlich gut. Mein nicht wasserfestes Augenmake Up konnte es ohne Probleme entfernen. Wie nach jedem Waschgel schreit auch bei diesem meine Haut sofort nach Feuchtigkeitspflege.



creme gel

Der Name ist hier Programm, die Konsistenz ist genau das, was es verspricht -irgendwie cremig und doch auch gelartig. Für den Sommer und auch tagsüber ist mir das Produkt zu schwer. Nach dem Rival de Loop Fruchtsäurepeeling ist sie jedoch genau das Richtige. Der Duft könnte dem ein oder anderen ein wenig zu penetrant sein, die Creme ist doch recht stark parfümiert. Mir macht es jedoch nichts aus.


 
BB cream 9 in 1
Ohne Nachlesen wären mir jetzt gar nicht 9 Punkte eingefallen, die eine BB Cream bekämpfen könnte, daher liste ich sie euch schnell auf ;)
  1. bekämpft Pickel
  2. wirkt antibakteriell
  3. deckt Hautunreinheiten ab
  4. reduziert überschüssigen Talg
  5. mattiert die Haut
  6. spendet Feuchtigkeit
  7. verleiht einen strahlenden Teint
  8. beruhigt die Haut
  9. schützt mit LSF 15
Ich habe die Farbe 01 hell getestet. Medium hätte es eher getroffen.
Durch die leichte bis mittlere Deckkraft lässt sie sich aber gut verblenden und bei meiner leichten Sommer Selbstbräuner-Bräune haut das auch ganz ordentlich hin.





Cover Stick
Ein Abdeckstift mit Wirkstoffkern, der antibakteriell gegen Pickel wirken soll.
Ich habe früher von Balea immer solche Sticks verwendet, die es "optimaler" Weise immer nur in einer oder max. zwei Farbnuancen gab (ich will gar nicht wissen wie das aussah...).
Nach der ein oder anderen Entwicklung der Drogeriewelt (und auch mir ;)) gibt es heute glücklicherweise mehrere Nuancen. Zum Testen erhalten habe ich 75 beige, der leider zu dunkel für mich ist. Die Konsistenz solcher Sticks erscheint mir immer ein wenig trocken und begünstigt damit nicht unbedingt trockene Hautstellen. Der weißliche Wirkstoffkern lässt ihn ein weniger weicher werden und hilft beim Verblenden. Für Unterwegs ist diese Art der Abdeckung natürlich am praktischsten. Für den täglichen Gebrauch bevorzuge ich Concealer aus dem Töpfchen oder weitaus flüssigere Varianten.




compact powder
Puder verwende ich besonders im Bereich der T-Zone täglich. Leider ist 75 beige auch hier wieder viel zu dunkel für mich und sogar ein wenig orange-stichig.Mit dem Pinsel sollte man nur vorsichtig hinein stippen weil das Puder sehr weich ist. Aufgetragen fühlt es sich sehr angenehm an, spürbar ist es kaum bis gar nicht. Es mattiert nur leicht, was ich im Sommer sehr gut finde. Ein bisschen "Glow" darf schon sein ;)



Alle Produkte verwendet


Fazit
Die Produkte sind durchaus gut und speziell bei diesen Preisen spricht nichts gegen einen Kauf. Allerdings hat mich keines der Produkte in der Form überzeugen können, dass es meine gängige Reinigungsroutine oder Make Up Routine beeinflusst hätte. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...