Sonntag, 17. November 2013

Notd: Running Wild

In Ergänzung zu meinem Post über die "Feathers & Pearls"-LE von Catrice heute ein Notd mit dem schwarzen Lack "Running Wild" und den schwarzen Nail Sequins:


Ich mag bei den Effekt am liebsten nur auf den Nagelspitzen, wer lange und schmale Nägel hat, kann es sicher auch gut auf dem ganzen Nagel verteilen. Der bestreute Nagelteil ist zwar natürlich etwas dicker als der Rest, aber das fällt kaum auf.

Klar, das Tragegefühl ist nicht das angenehmste, die Oberfläche ist halt sehr rau, das spürt man an Kleidung und Haaren. Aber an einem Partyabend kann man das schon mal aushalten ;-) Ablackieren war nicht so schwierig, zumindest nicht schwerer als alle Sand- und Glitzerlacke runterzukriegen sind.



Hier nochmal der Look nur mit dem schwarzen "Running Wild", auch den mag ich solo sehr gerne und finde ihn im Alltag sehr tragbar:


Das Bild entstand an Tag 3, der Lack sitzt wirklich sehr fest, das bißchen Tipwear habe ich sonst oft schon am nächsten Morgen!

Ich kann euch diesen Lack bzw. diese Kombi nur ans Herz legen. Ich wehre mich gegen alle Weihnachts- und Silvesterbezüge im November, weil meine Agenda bis dahin noch so lang ist, dass ich nichts darüber hören möchte. Aber: Für beide Anlässe - die ja noch ewig hin sind! - sehr passend!

Schönen Sonntag!






Kommentare:

  1. Running Wild gefällt mir sehr gut, er ist ein schöner Lack aber diese schwarzen Nail Sequins finde ich nun eher etwas störend.

    AntwortenLöschen
  2. Mit den Nail Sequins gefällt mir der Lack sehr gut, sonst trage ich eigentlich ungern schwarzen Nagellack "pur".

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...