Montag, 26. August 2013

"sag mal, hast du eigentlich noch alle Tassen im Schrank?!"


Unglaublich, welche Unmengen man an Make Up und Pflegeprodukten besitzen kann.
Auch wenn ich sicherlich nicht die größte Sammlung habe, es ist eine unheimliche Menge, die ich niemals aufbrauchen kann /hätte können. 
Zeit das zu ändern!
Gar nicht so einfach, denn das nimmt doch eine gewisse Zeit in Anspruch.


Pflege

Begonnen habe ich mit den Pflegeprodukten.
Notizbuch und Stift geschnappt und als erstes durch sämtliche "Verstecke" (Schreibtischschublade, Spiegelschrank im Bad, Kommode im Schlafzimmer... und hier und da mal wo...) abgegrast und eine "Inventarliste" erstellt. Ja und dann fragt man sich doch mal hin und wieder... sag mal, hast du eigentlich noch alle Tassen im Schrank?!

Zunächst habe ich meinen ganzen "Kram" in verschiedene Kategorien eingeteilt. Also nimmt man am besten einen großen Raum -mit viel freier Fläche- in Beschlag ;)
Und dann braucht man eine große Portion Ehrlichkeit sich selbst gegenüber. Ihr wisst, was ich meine? ;D
  • Produkte, die ich regelmäßig verwende (eher die Minderheit)
  • Produkte, die ich auf jeden Fall noch verwenden werde (ein paar schlummernde Schätze)
  • Produkte, die seit Ewigkeiten im Schrank rumgammeln, die noch gut sind (die ich aber nicht verwende, weil Fehlkauf etc.)
  • Produkte, die seit Ewigkeiten im Schrank rumgammeln und nicht mehr gut sind (weil schlicht und einfach zu alt oder komplett vergessen)
Alles notiert? *jap*

Also was machen mit dem ganzen Kram?
  • Ganz klar, was zu alt oder kaputt ist --> Mülleimer.
  • Produkte die gut sind, ich aber nicht verwende, weil sie mir nicht 100%ig zusagen (beispielsweise Produkte aus Beautyboxen oder Fehlkäufe) --> kommen auf Ebay - brachten tatsächlich knapp 60 Euro.
  • Duschgels die ich nicht verwenden mag habe ich im Bad und der Küche in Seifenspender umgefüllt, werden zum Händewaschen verwendet.
  • Produkte verschenken und weitergeben
Wie konnte es nur so weit kommen....? ;D
Ja, das fragt man sich tatsächlich und noch ärgerlicher ist es ja, dass unter den ganzen Produkten einige Schätze schlummern (die Frage, was man dafür ausgegeben hat, lassen wir einfach mal ganz dezent und schuldbewusst weg).




Und wie will ich das in Zukunft vermeiden?
  • Ordnung halten
    Gleiche Produkte nicht an unterschiedlichen Plätzen aufbewahren. Beispiel Gesichtsmasken: Ein paar lagen im Bad, ein paar in meiner Schreibtischschublade und noch ein paar im Schlafzimmer in meiner Kommode. Klar, dass irgendwas in Vergessenheit gerät. Also alles ordentlich an einem Platz.
  • Produkte tatsächlich benutzen!
    Ich liebe Gesichtsmasken aber irgendwie nimmt man sich doch eher selten die Zeit.
  • Ehrlich einkaufen.Okay, festhalten - brauche ich das wirklich?
  • Keine Unmengen an Back Ups eines bestimmten Produktes zulegen. Außer natürlich bei Dingen wie Wattepads, die ich sicher mein ganzes Leben noch benötigen werde.
  • Nun habe ich aber beispielsweise einen viel besseren Nagellackentferner gefunden und habe noch 3..4? Flaschen des alten Entferners. Toll.
  • Keine Beautybox-Abos, lieber Produkte gezielt selbst kaufen. Die Glossybox habe ich schon vor langer Zeit gekündigt, aktuell habe ich (noch) die Douglas Box.

Die Sache mit den Pröbchen
Die sammeln sich bei mir immer ganz heimlich an, radikal Aussortieren hilft da am Besten. Ab damit ins Ebaypaket.

Übrig blieb dann diese kleine, überschaubare Kiste mit Proben, die ich selbst behalten möchte




Make Up

Schwieriger wird es beim Make Up, wenn das Jäger- und Sammlerherz schlägt.

Vielleicht trage ich es ja doch nochmal...irgendwann...!? 
Nein tust du nicht, es wird weiter ungenutzt in der Schublade rumlümmeln...
--> Ab auf Ebay.

Außerdem hüte ich mich seit Monaten vor limitierten Editionen. Was mir allerdings nicht mal schwer fällt, ich bin diesen nämlich noch immer überdrüssig.
In letzter Zeit bemühe ich mich bewusst zu kaufen: Mir stehen am besten natürliche Farben, bunt trage ich kaum auf den Augen, wird daher auch nicht mehr ins Körbchen gepackt.
Bei Bedarf nach Farbe besitze ich ja noch die 88er Palette von Zoeva, die mir zur Zeit erstmal genügen sollte :)

Nicht, dass ich auf Pflegeprodukte und Make Up in Zukunft verzichten will, mein Ziel ist es jedoch Schrank- bzw. Schubladenleichen zu vermeiden und die Produkte die ich besitze zu schätzen weiß. Mein Geldbeutel wird es mir nebenbei auch noch danken.

Was ist übrig geblieben?

Mein morgendlicher Schnellzugriff


Schublade mit oft benutzen Produkten, deutlich reduziert


Make Up, das ich nach Lust und Laune verwende

Lippen



Augen


Rouge und Lip Tints


Fazit
Schön wieder einen Überblick zu haben.
Für die ein oder andere ist es sicherlich noch überdurchschnittlich viel aber ich bin super zufrieden. Mein Innerstes jubelt "juhu Platz für Neues!" aber wenn, dann nur noch überlegt. Ich möchte mir auch kein Kaufverbot auferlegen, schließlich ist es ja nicht nur ein kleines Hobby sondern auch eine Leidenschaft ;)
Und wenn es doch passieren sollte, seht es mir nach.
Aktuell bin ich nur auf der Jagd nach dem tollen essence Lippenstift Natural Beauty, den Helen euch vorgestellt hat *klick*

Und? Schon überlegt was ihr für Leichen in euren Schubladen aufbewahrt? Oder seid ihr so konsequent und kauft nur, was ihr aufgebraucht habt?






Kommentare:

  1. Toller Post! Animiert mich auch mal wieder auszumisten :)

    AntwortenLöschen
  2. Konsequent bin ich auch nicht, aber ich sortiere doch recht regelmäßig aus. :-) meine Mädels freuen sich dann immer

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab neulich auch aussortiert. Ist einiges zusammengekommen, aber ehrlicherweise ist auch noch einiges da. Ich denke, ich könnte auch noch drastischer aussortieren, aber aktuell nehmen die Sachen nicht viel Platz weg. Allerdings ist auch nicht wirklich Platz für viel mehr neuen Kram, weshalb ich auch erstmal versuche aufzubrauchen. Sicherlich bei bestimmten Kosmetikartikeln eher schwierig aber bei Mascara, Make up oder Base leicht machbar!

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Post! Das sollte ich auch mal wieder machen! Da hat sich doch so einiges angesammelt ;) Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  5. Danke für diesen tollen Post :-)
    Verkaufst du deine Sachen bei Ebay einzeln oder als Paket? Ich wollte schon immer bei Ebay Sachen einstellen, irgendwie ist da eine unsichtbare Hürde. Aber nach deinem Post muss ich unbedingt ausmisten und die Sachen loswerden :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verkaufe es als Paket, erfahrungsgemäß bringt das mehr, als einzeln. Kommt aber auch sicher auf das Produkt an. High end Produkte gehen natürlich auch einzeln ;)

      Vielleicht mache ich auch mal einen Post speziell für Ebayverkäufe.

      Löschen
    2. Darüber würde ich mich sehr freuen :-)

      Löschen
  6. Ein ganz toller Post :-) Ich erschrecke auch regelmäßig wenn ich durch meine Sammlung gehe. Ich miste nun auch schon öfters mal aus, irgenwann fehlt einem auch einfach der Platz für die ganzen Dige. Lg Jules

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir sieht es leider noch schlimmer aus :D aber ich muss demnächst auch mal wieder bewusst aussortieren ^^

    AntwortenLöschen
  8. Ausmisten tut so gut! Hin und wieder muss das einfach sein!
    Übrigens: So simpel, aber ich bin nicht drauf gekommen...hab gerade mal doofes Duschgel in einen Seifenspender umgefüllt!^^

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...