Samstag, 17. August 2013

Rezept: Lemoncurd Tarts

Gestern hatte ich wieder spontan Lust zu backen. Meistens packt mich das abends. Diesmal habe ich was Neues und wieder ein englisches Rezept ausprobiert: Lemoncurd Tarts, also Törtchen gefüllt mit einer Zitronencreme:


Ich liebe Zitrone in jeder Form, gerne zum Kochen, noch lieber zum Backen.
Das Rezept ist eigentlich recht einfach:

Die Törtchenform besteht aus normalem Mürbteig:

110g Butter
40g Puderzucker
etwas Salz (man erkennt irgendwie englische Rezepte am vielen Salz im Backwerk...)
180g Mehl
1 Ei
etwas Milch

alles mischen:


den Teig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kaltstellen (weniger tut es auch, mir fehlt immer die Geduld...)


Förmchen mit Teig auskleiden, ruhig etwas dünner, als ich das gemacht habe. Ich habe keine Tart-Förmchen und habe daher Muffinformen genommen.


bei 200° ca. 12 Minuten in den Backofen.

Währendessen geht es an die Lemoncurd-Füllung:

40g Butter schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen, mit
Saft von 2 Zitronen
Zitronenschale (ich habe die aus den Tütchen von Dr. Oetker genommen, unbehandelte Zitronen sind natürlich besser, ich habe aber nur grüne gefunden...)
50g Feinzucker
und 1 Ei
mischen, in einem Wasserbad verrühren.


Mir kam die Masse erst sehr flüssig und blass vor, laut Rezept sollte sie nach 5-7 Minuten eindicken, aber daraus wurde erstmal nichts. Aber, nach einigen Minuten wurde immerhin die Farbe immer schöner:

Ich habe die Masse dann abkühlen lassen und sie wurde cremig fest. Dann habe ich sie wie im Rezept geraten durch ein Sieb gedrückt:


Weiß nicht, ob das wirklich sein muss, die Konsistenz und das Aussehen blieben eigentlich gleich.

Mittlerweile waren die Törtchenformen gebacken.

Ich habe diese dann mit der Zitronenmasse gefüllt, noch etwas Zitronenschale geschnibbelt (danke Internet für die tolle Anleitung, wie man Zitronenzesten macht --> mit einem Zestenschneider...ahja! Ich habe mit einem Sparschäler Schale abgeschält und dann in feine Streifen geschnitten.)

Fertig:


Sie schmecken göttlich, nicht zu süß und nicht zu sauer und haben eine tolle sonnige Farbe.


Schönen Samstag!



Kommentare:

  1. Solche Lemon Tarts mache Ich auch öfter :-) Deine sehen toll aus :-)

    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Helen,
    Ich wollte die schon immer mal machen, das sieht ja gar nicht so schwer aus ;)
    Jetzt brauche ich nur noch einen Anlass :D
    Herzliche Grüße
    Elli <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, schön von dir zu lesen! Ich kann nicht gut backen, also ist das auf jeden Fall nicht schwer ;-) und Anlass braucht man keinen! :-)
      Ganz liebe Grüße!
      Helen

      Löschen
  3. die sehen so fantastisch aus! ich backe ja auch für mein leben gern, da werde ich mir dein rezept mal merken :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...