Dienstag, 27. August 2013

Helen hat depottet

Nachdem Scätter gestern *hier* schon aufgeräumt hat, bin ich heute dran:
Seit Jahren lese ich davon, jetzt habe ich es auch getan: ich depottete (wunderbares Wort) diese Woche fast alle meine Einzellidschatten. Das heißt: ich löste die Pfännchen mit der Farbe aus ihrer Plastikverpackung, um sie in Paletten zusammen zu verstauen.

Spoiler: Das Endergebnis:


Aber jetzt erstmal von vorne. Die liebe Beautykitten hat mich auf Twitter beraten und hatte den genialen Tipp, statt teurer Leerpaletten aus Onlineshops einfach Pralinenmetallboxen zu nehmen. *Hier* findet ihr ihren hilfreichen Blogpost dazu.

Die von ihr erwähnten Pralinenboxen der Firma "Peters" habe ich im Karstadt gefunden. Pro Stück kosten sie 3€ und sind jeweils mit 6 leckeren Pralinen gefüllt. Also hieß es: schnell leer essen! Auf Instagram hatte ich diesen besten Teil des Projekts bereits dokumentiert:


Die Paletten sind völlig unbedruckt, einfach silberfarben, schön flach. Und eben günstig. Und es sind Pralinen drin! In den Z-Paletten nicht! 

So, anschließend habe ich mein Glätteisen geschnappt (wenigstens hatte es endlich mal wieder eine Aufgabe, seitdem ich ja kurzhaarig bin, ist es sehr sehr vernachlässigt), auf die höchste Stufe gestellt, mit Küchentuch abgedeckt und die Lidschatten einzeln draufgestellt. Fragt mich nicht wie lange die Lidschatten jeweils erhitzt wurden, wenn es komisch riecht, ist es lang genug gewesen, ihr könnt aber vorher einfach mal checken, ob sich schon was löst (Vorsicht, heiß!).


Ich habe die Lidschattenpfännchen mit einer etwas dickeren Nähnadel rausgepuhlt, das heißt ich bin zwischen Metallpfännchen und Plastikverpackung rein, habe etwas gedrückt und nach Möglichkeit das Pfännchen vorsichtig und langsam hochgedrückt (man hört, wenn sich der Kleber löst). Leider bin ich mehrfach abgerutscht und habe die Lidschatten erwischt. Aber da es sowieso "nur" günstige waren, komme ich darüber hinweg. Auch muss man schauen, dass man nicht zuviel Kraft aufwendet, sonst verbiegt sich das Pfännchen schnell und der Lidschatten bekommt Risse und bröckelt. Auch das kam bei mir mehrfach vor.

An meine (4) MAC-Schätze habe ich mich nicht getraut, sie sind auch einfach zu hübsch verpackt. Aber auch Paletten habe ich zum Teil zerlegt, wie man an den sehr kleinen Lidschattenpfännchen sieht.

Am Ende hat man einen Haufen Plastikmüll und einen völlig versauten Tisch :-)


Aber Spaß hat's gemacht! Außerdem ist jetzt alles schön flach und übersichtlich verstaut. Ich brauche nur noch ein paar Magnete, damit die Lidschatten auch sicher halten und nicht durcheinander fallen.

Für einen Teil der leeren Plastikverpackungen habe ich auch schon eine Verwendungsidee, dazu die Tage mehr.

Habt ihr schon einmal depottet?

Kommentare:

  1. Ich kann mir nicht helfen. Ich finde das sieht einfach sch*** aus. Also eben diese unterschiedlich großen Lidschatten in diesen "tiefen" Paletten. Genauso wie die, die Slipeinlagen-Bindenboxen dafür benutzen. Das hat für mich was von Kinderschminke. Gut, ich habe auch nicht so Massen an Lidschatten, aber die, die ich habe, habe ich lieber so wie sie sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gute ist: man muss das ja nicht machen, wenn man das Ergebnis nicht mag ;-)

      Löschen
  2. Oh man ich nehme mir das mit dem Depotten schon seit einiger Zeit immer wieder für meine Catrice Lidschatten vor aber irgendwie bekomme ich das nicht auf die Reihe :D Und das mit den Pralinendosen ist echt eine gute und leckere Idee ;) muss ich mir merken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ging viel schneller als ich dachte, wenn dich das anspornt ;-) Hatte mir den Abend eingeplant, war aber nach einer knappen Stunde schon durch...

      Löschen
    2. Oh ja gut zu wissen und ich hab bald Urlaub, vielleicht schaff ichs dann mal :)

      Löschen
  3. Da sparst du echt eine Menge Platz! :)
    Bei mir rentiert sich das gar nicht, so viel hab ich nämlich nicht :D
    lg Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ich schleppe ja lieber die ca. 20 Monolidschatten die ich habe ab und an mal einzeln mit mir herum, da ich sie ja zum Nachschminken benötigen könnte (was in den letzten Jahren vielleicht drei Mal vorgekommen ist xD)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe noch nie Lidschatten mitgenommen, musste aber auch noch nie welchen nachschminken...aber dann sind einzelne natürlich besser ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe schon so viele Posts über das Depotten gelesen und jedes Mal dachte ich - aber das sieht doch total unschön aus. Und dann noch die teuren leerpaletten... und mein fehlendes Talent... aber dieser Post klingt nun doch recht simpel und preiswert... vll sollte ich es auch mal versuchen. Egal, dass das Ergebnis unschön wirkt... es ist nämlich sicherlich unheimlich PRAKTISCH :) Danke für den Motivationsschub ;)

    AntwortenLöschen
  7. :-D Das ist mit Abstand der witzigste Post zum Depotten, den ich je gelesen habe! Zu herrlich!
    Für mich zwar keine Option, aber ich würde mich natürlich auch opfern, um aus den Pralinendosen Leerpaletten zu zaubern ;-)

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab noch nie depottet, weil ich immer Angst habe, es hinterher zu bereuen. Aber der Prozess selbst würde mir schon Spaß machen, glaube ich... vielleicht fange ich einfach mal mit einem kleinen Teil meiner Lidschatten an!^^

    AntwortenLöschen
  9. Das müsste ich auch mal machen! Ich hab hier so viele einzelne Lidschatten rumrumfliegen und dann greife ich doch immer zu meinen Paletten ;) Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...