Sonntag, 5. Mai 2013

Reine Haut-Woche: wenn alles nichts geholfen hat...

In unserem letzten Beitrag zur Reine Haut-Woche zeigen wir euch noch Abdeck- und Anti-Pickel-Stifte.


Sandmalerin

Manhattan Coverstick

Ich habe mir den Coverstick in der dunkelsten Farbe "4 - Caramel" geholt. Er ist nicht speziell nur für Unreinheiten geeignet, sondern laut Hersteller auch für Verfärbungen. Zusätzlich soll er mattieren.
Der Stift hat eine relativ feste Konsitenz, der Auftrag gestaltet sich dennoch nicht schwierig. 


Damit ihr euch ein Bild von der Deckkraft machen könnte, habe ich mal an meinem Arm ein Muttermal damit bearbeitet:


Wie ihr sehen könnt, schimmert es noch etwas durch, man kleistert sich also nicht alles zu. Sicherlich gibt es hier noch Produkte mit höherer Deckkraft, jedoch finde ich diese bereits vollkommen in Ordnung. 
Insgesamt tut der Stift, was er soll: abdecken und mattieren.
Allerdings werde ich mir wohl bald wieder einen Abdeckstift zulegen, der auch eine spezielle Anti-Pickel-Wirkung hat. Wem das nicht ganz so wichtig ist, der wird in dem Coverstick ein gutes Alltagsprodukt finden.



Essence Anti-Spot Gel

Das Anti-Spot Gel von Essence soll gegen Pickel und Pickelmale helfen. Ich habe es bereits unzählige Male nachgekauft, jetzt hat es eine neue Verpackung und eben die zusätzliche Wirkung gegen Pickelmale.


Geworben wird mit einem "Clearderm Complex", der aus Zaubernuss, Zink PCA, Vitamin B5 und Panthenol besteht. Laut Essence soll es nicht nur Pickel vernichten, sondern auch gleichzeitig kühlen. Von letzterem kann ich jedoch es nicht festellen.
Es handelt sich dabei um ein durchsichtiges, leicht klebriges Gel, das jedoch schnell einzieht und so auch morgens über Akut-Fälle unter dem Make-up aufgetragen werden kann.
Ich verwende es jedoch lieber nachts, um lästige Pickel auszutrocknen. Das tut dieses Gel ziemlich gut, ich könnte mir sogar vorstellen, dass es für Leute mit empfindlicher Haut etwas zu agressiv ist. Allerdings meine ich, dass diese Wirkung bei der neuen Version nicht mehr ganz so stark ist, das Gel also insgesamt etwas sanfter geworden ist.
Trotzdem ist und bleibt es mein liebster Notfall-Helfer, den ich mir auch immer wieder nachkaufen werde.



Helen

Alverde Abdeckstift 


Alverde sagt: "Die geschmeidige Textur deckt Unreinheiten und Rötungen der Haut mühelos ab. Verdeckt optimal müde Augen und erfrischt den Teint. Die Kombination mit Bio-Teebaumöl und Bio-Kamillenöl unterstützt das Abheilen."

Der Stift riecht ziemlich stark nach Teebaumöl, wer den Geruch nicht mag, sollte sich von diesem Stift fernhalten! Aus diesem Grund würde ich den Stick auch nie um oder unter die Augen schmieren, das stelle ich mir sehr unangenehm brennend vor. Außerdem ist dafür der Auftrag wiederum zu zäh und der Stift zu hart, außerdem ist die Abdeckpaste mir dafür zu trocken. 

Was ich mag: die einzig erhältliche Farbe "naturelle" ist sehr hell und passt gut zu meiner sehr hellen Haut, das ist selten bei diesen Abdeckstiften: 


Zum Abdecken ist der Alverdestift nicht schlecht, ich bilde mir auch ein, dass er beim Austrocknen und Heilen von Pickeln zumindest etwas hilft.

Kommentare:

  1. von essence habe ich auch das Gel, ich mag es auch sehr gerne und wende es immer nachts an.
    Und ich habe schon oft feststellen dürfen, dass über Nacht die Pickel ausgetrocknet sind, worüber ich sehr froh war, denn ich konnte am Morgen die Pickelbehandlung fortführen.

    zum Abdecken von starken Rötungen, Pickelmalen und Pickel nehme ich die Camouflage von Catrice, von der bin ich sehr begeistert und möchte sie nicht mehr missen.

    Ich habe eure "reine Haut Woche" sehr informativ und toll gefunden. Ich mag überhaupt diese Themenwochen und vielleicht startet ihr auch bald wieder eine. Würde mich sehr darüber freuen ;)

    LG Bibi <3

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...