Mittwoch, 1. Mai 2013

Reine-Haut-Woche Teil 3 - AOK Pur Balance

Heute möchte ich euch die AOK Pur Balance-Serie vorstellen. Gedacht ist sie für die unreine Haut ab 20.
Viele von euch kennen sie sicher schon, auch wenn sie seit kurzem in neues Design hat und statt auf Pfirisch-Extrakte nun auf Ginseng setzt. Ich hatte sie zu Teenie-Zeiten schon einmal benutzt, aber da kam ich mit ihr irgendwie nicht so gut aus. Trotzdem hatte sie eine zweite Chance verdient.
Ich besitze die Waschcreme, sowie die Tages- und die Nachtcreme. In Kombi mit dem ebelin-Peelingpad (*klick*) und dem Peeling-Lappen von Rossmann (*klick* & *klick*) bilden diese drei Sachen meine tägliche Pflegeroutine.


Die alte Serie habe ich übrigens noch zu Hause, die neue bei meinem Freund. Einen Unterschied in der Pflegewirkung konnte ich jedoch nicht wirklich feststellen.
Nun aber zu den einzelnen Produkten.


AOK Pur Balance Porenverfeinernde Waschcreme mit Ginseng- und Salicyl-Komplex
* 150 ml für etwa 5 €
* reinigt die Haut gründlich von Make-Up Rückständen und klärt die Haut
* verfeinert die Poren und das Hautbild
* respektiert die Feuchtigkeitsbalance der Haut
* ebenmäßigere Hautstruktur und weichere Haut
* reiner und frischer Teint

Ich verwende die Waschcreme morgens zusammen mit dem Lappen und abends mit dem Peelingpad. Die Haut fühlt sich danach sauber an, ohne zu spannen. Make-Up kann man damit allerdings nicht vollständig entfernen, es sollte schon zusätzlich zumindest ein AMU-Entferner benutzt werden und dann ein zweiter Waschgang für den Rest im Gesicht. Das soll die Creme aber ja auch nicht leisten, sie spricht ja selbst nur von "Rückständen" und die werden gründlich entfernt.
Meine Haut fühlt sich tatsächlich weich an, es entstehen keine neuen Pickel. Das Hautbild wirkt an sich feiner und frisch.



AOK Pur Balance Mattierende Tagespflege
* 50 ml für etwa 5 €
* spendet langanhaltend Feuchtigkeit
* macht die Haut zart und frisch
* mattiert

Nach dem Waschen creme ich mir morgens das Gesicht mit der mattierenden Tagespflege ein. Dazu gleich vorweg: Mattieren tut sie nicht wirklich. Das Gesicht bleibt zwar ein paar Stunden glanzfrei, aber eben nicht den ganzen Tag und wohl auch nicht ohne die Verwendung von zusätzlichem mattierenden Puder.
Allerdings spendet sie gut Feuchtigkeit und zieht auch recht schnell ein. Auf der Haut hinterlässt sie ein angenehmes Gefühl, so dass sie eine gute Unterlage für Make-Up, Puder und Co. bildet. Lediglich mattieren könnte sie etwas mehr, dann wäre es wirklich die perfekte Creme.



AOK Pur Balance Klärende Nachtpflege
* 50 ml für etwa 5 €
* spendet Feuchtigkeit
* klärt die Haut über Nacht
* hilft bei ihrem natürlichen Regenerationsprozess
* reduziert Unreinheiten

Abends darf dann die Nachtpflege ran. Ich war nie wirklich ein Fan von Nacht-Cremes, weil ich immer den Eindruck hatte, sie wären zu reichhaltig. Dieser Eindruck hat sich auf meiner Stirn auch bestätigt, der Rest von meinem Gesicht freut sich jedoch über die zusätzliche Pflege. Ich creme also die Stirn einfach mit weniger ein und schon ist alles in Ordnung. Am nächsten Morgen fühlt die Haut sich schön weich und frisch an, trockene Hautschüppchen werden reduziert und sind mittlerweile kaum noch vorhanden.
Dann wäre da noch die Sache mit den Unreinheiten. Ich kann nicht wirklich sagen, ob sie reduziert werden. Im Großen und Ganzen sind es schon weniger geworden, jedoch weiß ich nicht, ob das wirklich an der Pflege liegt oder daran, dass meine Haut mit ihren 23 Jahren langsam mal ins Gleichgewicht kommt. Schlimme Tage gibt es natürlich trotzdem noch. Daran ist die Creme aber jedenfalls nicht Schuld. ;)



Fazit
Ich bin wirklich froh, dieser Pflegeserie noch eine zweite Chance gegeben zu haben. Der Preis der Produkte ist völlig in Ordnung und sie tun ihre Wirkung. Meine Haut sieht insgesamt ebenmäßiger und erholter aus. Sehr positiv finde ich, dass die Cremes in Tigelchen angeboten werden. So kann man wirklich alles aufbrauchen und es bleibt nichts zurück. Voraussetzung sind natürlich saubere Finger und die Cremes nicht offen stehen lassen. ;)


Kennt ihr die Pflegeserie schon und habt sie vielleicht schon mal ausprobiert?
Benutzt ihr generell lieber Produkte aus der gleichen Serie oder mischt ihr auch gerne mal?


Kommentare:

  1. Ich habe mir das AOK Peeling und das Feuchtigkeitsfluid gekauft. Das Fluid habe ich jetzt zwei bis drei Mal benutzt und mag es wirklich sehr gerne. Ich bin gespannt, wie meine Haut auf Dauer damit auskommen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Peeling werde ich mir wohl auch mal wieder holen. Das fand ich damals auch ziemlich gut.

      Das ist bei mir auch so eine Sache. Meist kaufe ich Produkte nach und dann mag meine Haut sie auf einmal nicht mehr so :/

      Löschen
  2. Ich hatte mal eine Creme von AOK. Ich glaube die porenverfeinernde. Die war auf Dauer einfach zu wenig für mich. Das Gesichtswasser mochte ich aber für meine Problemstellen, wo ich gere mal zu Unreinheiten neige.
    Allerdings vertraue ich nach wie vor lieber Apothekenmarken. Gäbe es die nicht, wäre AOK aber sicher wieder eine Anlaufstelle. Bisher die besten Drogerie Pflegesachen, die ich ausprobiert habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde auch, dass AOK aus dem Drogerie-Sortiment eindeutig am besten ist. Die Sachen von Balea z.B. waren mir viel zu reichhaltig.

      Löschen
  3. Ich benutze auch diese Serie, allerdings auch noch mit dem Gesichtswasser. Mittlerweile ist es seit fast einem Jahr meine Pflegeserie und ich will sie nicht mehr missen. Als Peeling benutze ich allerdings das von Rival de Loop (Fruchtsäurepeeling). Ich kauf die Sachen von Aok meistens, wenn sie bei Rossmann im Angebot sind. Dann kann man nochmal ein paar Euros sparen.

    AntwortenLöschen
  4. AOK habe ich am Anfang meiner Studienzeit ausschließlich benutzt aber irgendwann leider nicht mehr vertragen. Bin dann auf Alverde umgestiegen und mittlerweile bei Clinique und super happy!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...