Freitag, 1. Februar 2013

[Sponsored]: Review Catrice - Lashes to kill Mascaras



Heute möchte ich euch die neuen Lashes to kill Mascaras von Catrice vorstellen. Sie wurden mir von Cosnova kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür J

 v.o.n.u.:
Ultra black, False Lashes, Waterproof

Es gibt die Lashes to kill mittlerweile in drei verschiedenen Ausführungen, zwei davon möchte ich euch jetzt vorstellen (die Waterproof Version kann und möchte ich nicht beurteilen, da ich nie waterproof Mascaras verwende).

Fangen wir mit der pinken an:

 

Die Lashes to kill ultra black volume mascara with black diamond powder verspricht ultra schwarze, geschwungenen und extra voluminösen Wimpern.
Die Bürste hat eine recht ansprechende Form und beim Herausziehen war auch nicht zu viel Farbe an ihr, oder gar Klümpchen. Ich habe sie auf dem Auge getestet um euch einen Eindruck zu geben. Auf den Wimpern verwende ich normalerweise immer eine Base-Mascara, diese habe ich weggelassen um ein realistisches Urteil abgeben zu können.


 



 


Mein Urteil:
Die Lashes to kill ultra black lässt sich super auftragen, sie gleitet förmlich auf die Wimpern und die Büste hat genau die richtige Größe, so dass nichts verschmiert. Sie sieht natürlich auf den Wimpern aus und die Wimpern müssen nicht gebürstet werden weil sie verkleben etc. 
Defintive Kaufempehlung!



Nun kommen wir zu der gelben:



Die Lashes to kill False Lashes volume mascara with Lash Extension Fibres verspricht einen ultimativen Falsche-Wimpern-Look.
Diese Mascara verspricht also genau das, was ich möchte. Ich trage wie oben bereits geschrieben normalerweise immer eine Base-Mascara mit künstlichen Fibres auf, damit die Wimpern länger sind. Somit war ich ganz besonders gespannt auf diese Mascara.
Die Bürste sieht anders aus als die der ultra black. Sie ist flacher und auf den ersten Blick zumindest für mich weniger ansprechend. Man kann deutlich Klümpchen erkennen und es ist auf den ersten Blick viel zu viel Farbe auf dem Bürstchen. Möglicherweise liegt das natürlich an den Fibres.



 





Mein Urteil: 
Die Idee mit den Fibres in der Mascara ist toll, allerdings kann man auf den Fotos genau erkennen, dass sie leicht klumpt. Auch hier sind die Wimpern nicht gekämmt worden, es wäre aber leider von Nöten, da sie ein wenig durcheinander wirken. Sie gleitet auch nicht so schön auf die Wimpern wie die ultra black und sie hat leider auch viel zu viel Farbe auf dem Bürstchen. 
Ich muss sie noch weiter testen um eine Kaufempfehlung geben zu können.
Eingeschränkte Kaufempfehlung!


 Zum Vergleich hier einmal mein Auge mit Base-Mascara und dem The Giant von Catrice:


 Habt ihr schon eine der beiden getestet? Wie gefallen sie euch?



Kommentare:

  1. Was für eine Base-Mascara nutzt du denn? Danke für die beiden Reviews!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze eine von P2, ist leider nicht mehr im Sortiment. Habe damals gebunkert :D

      Löschen
  2. Ich mag die Lashes to kill Mascara sehr gerne. Bisher habe ich aber nur die "normale" ausprobiert, die ultra Black interessiert mich aber auch sehr.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Also ich komme leider überhaupt nicht mit den Mascaras klar :( Wirklich schade

    AntwortenLöschen
  4. Auf dem letzten Bild gefällt mir das Ergebnis mit Abstand am besten! Die Lashes to Kill find ich nicht schön und die gelbe Variante geht gar nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ich glaub du hast generell tolle Wimpern, da kannst du ja fast alles nehmen, sieht immer toll und lang aus ;D meine Lieblingsmascara ist momentan die I♥Extreme von essence... die ist so günstig, macht aber richtig tolle Wimpern bei mir :)

    Von Catrice hat mir bisher noch keine Mascara so richtig gefallen... aus hier der Reihe hatte ich auch schon eine, aber ich kann nicht mehr genau sagen, welche Ausführung das war. Glaube die war mit pinken Streifen?!

    LG Anna

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...