Sonntag, 27. Januar 2013

Sonntagsbäckerei: Zimtschnecken mit Frosting

Sonntag ist für mich meistens der Tag in der Woche an dem ich meine Seele baumeln lasse und mir die Zeit für die Dinge nehme, die meistens zu kurz kommen. Im Beautybereich kann das zum Beispiel eine Pinselwaschaktion sein oder eine ausgiebige Pflege mit Gesichtsmaske und Co :)

Und natürlich eines meiner liebsten Hobbys, nämlich das Backen!
Traditionell gibt es Gebackenes immer um 15 Uhr rum, aber um zu wissen, ob das Rezept auch weiterempfehlungswürdig ist, habe ich schon mal ein Stück probiert ;)






Zutaten für den Hefeteig
250 ml Milch
42 g Hefe (entspricht einem Würfel)
500 g Mehl
60 g Zucker
1 Pr. Salz
1 Ei (Größe L)
100 g weiche Butter

Zubereitung Hefeteig

  1. Die Hefe in ein Gefäß mit der lauwarmen Milch bröckeln.
  2. Von den 500 g Mehl 2-3 gehäufte Esl in die Hefe-Milch geben, außerdem 1 Esl Zucker. Das ganze grob vermischen und dann ca. 30 Minuten an einen warmen, zufreien Ort gehen lassen. Ich stelle es meistens in die Mikrowelle (ausgeschaltet natürlich!).
  3. Das restliche Mehl in eine große Rührschüssel geben. Hinzu kommen der Zucker und die Priese Salz sowie das Ei. Die Butter in kleinen Stücken ebenfalls dazugeben.
  4. Die aufgegangene Hefemischung zu den anderen Zutaten in die Rührschüssel geben. Dann ist Handarbeit gefragt! Mit den Händen die Masse schon mal grob vermengen. Danach auf  eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmal ordentlich durchkneten, bis alle Zutaten gut vermengt sind.
  5. Den Teig zu einer Kugel formen und wieder in die Rührschüssel legen. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort schön groß aufgehen lassen. Ich habe meinen Teig für etwa 2 Stunden nahe der Heizung gehen lassen. Dabei wurde er fast um 2/3 größer!
Zutaten für die Zimtschnecken
Brauner Zucker
Zimt
Butter
evtl. gehackte Walnüsse

Ohne Gewichtsangaben, hier sollte man einfach nach eigenem Geschmack befüllen!

Zubereitung Zimtschnecken
  1. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche viereckig ausrollen (ca. 55 x 45 cm).
  2. Den kompletten Teig mit einer Schicht Butter bestreichen (Messer verwenden). Dabei nicht zu geizig sein, denn sonst werden die Schnecken etwas trocken.
  3. Die Teigfläche nach Belieben mit Zimt, braunem Zucker und gehackten Nüssen bestreuen.
  4. Der Teig wird nun  von der langen Seite her fest aufgerollt.
  5. Die Teigwurst in etwa 3 cm große Scheiben schneiden. Die einzelnen Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dabei jeweiles ca. 1-2 cm Abstand halten, die Schnecken sollen nochmal aufgehen. Wer hat/will, kann einen größen-verstellbaren Kuchenrahmen/Tortenring verwenden, damit das ganze eine schöne Form bekommt.
  6. Die Schnecken nochmals mit einem Tuch bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie nochmal gut aufgegangen sind. In der Regel kleben sie dann zusammen.
  7. Die Schnecken werden nun im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20 Minuten gebacken.
Währenddessen...
...kann man schon mal das Frosting vorbereiten, das auf die noch heißen Schnecken gestrichen wird.

Zutaten für das Frosting
150 g Frischkäse
80 g Butter (sehr weich, nicht flüssig)
ca. 1 kleine Tasse (150 ml Fassungsvermögen) Puderzucker

Zubereitung
Ganz einfach: Alle Zutaten zu einer cremigen Masse vermengen.  Sollten noch ein paar Butterklumpen vorhanden sein, für 10-15 Sekunden bei schwacher Wattzahl in die Mikrowelle stellen und erneut durchrühren.
Ganz nach Belieben auf die noch heißen Schnecken geben und auskühlen lassen.

Fertig :)

Einen schönen Sonntagmittag!




Kommentare:

  1. die Zimtschnecken sehen super lecker aus :) Da hab ich schon wieder Hunger, obwohl ich eben erst gegessen habe ;) ich selbst habe letztens erst Zimtschnecken gebacken, ich finde, die gehen immer & schmecken sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht so unglaublich lecker aus.
    Danke für das tolle Rezept, werde ich bald mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  3. oh man die sehen aber lecker aus ;) wow...da möcht ich gleich reinbeissen!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...