Sonntag, 16. Dezember 2012

Türchen 16: Glam Glow Mud Mask


Ich gebe es zu- ich bin ein Opfer. Ich bin eins, war eins und werde es immer sein. Opfer sämtlicher Anfixereien. Lange versuche ich dagegen anzukämpfen, "es" nicht zu benötigen und dann renne ich hinterher, weil es das Produkt (fast) nicht mehr gibt.

Diesmal war das Objekt der Begierde die Mud Mask von Glam Glow.
Lange überlegt, Internet durchforstet, Lobeshymnen gelesen ect. pp. Nachdem ich einen Douglasgutschein geschenkt bekommen habe, dachte ich mir, ich gucke mir die Pampe mal aus der Nähe an.
Also stiefelte ich zu Douglas und die Douglette stürmte mit glitzernden Augen auf mich zu, als sie sah, dass ich den Test-Tiegel in der Hand hielt.

Hier mal die Produktbeschreibung von Douglas, der in etwa dem O-Ton der Douglette glich:
Das Backstage-Beautyprodukt großer Filmproduktionen, Fashionshows und Preisverleihungen Hollywoods ist eine zehnminütige Anti-Aging Behandlung im Tiegel. Es sorgt im Handumdrehen für eine sichtbar glattere Haut und einen strahlend schönen Teint. Sogar die Inhaltsstoffe haben einen glamourösen Ursprung: Die Schlammbasis von Glamglow kommt aus dem Süden Frankreichs - dem schillernden Cannes, dem berühmten St. Tropez und dem vornehmen Monaco.
So sie das Ganze dann aus


Wie der Name schon sagt, ist es eine Schlammmaske. Sie riecht nach Tee (welch Wunder bei Teeblättern als Inhaltsstoff :-D) und was Anderem. Ich kann es nicht beschreiben. Ich habe lange gegrübelt, an was sie mich erinnert, dann waren die 10 Minuten Einwirkzeit auch schon vorbei und ich wusste es immer noch nicht :-D


 Hier die Bedienungsanleitung und noch etwas Bla Bla


Und nun- möp- ich mit Maske. Man sieht die "Knubbel". Das sind die Teeblätter.


Es stimmt, dass die Maske "kribbelt". Für mich ist es am Anfang allerdings ein Brennen und ich hatte kurzzeitig überlegt, ob ich sie abwasche. Da ich aber ein wenig masochistisch bin, ließ ich sie wirken :-)
Abwaschen soll man das ganze mit warmem Wasser und kreisenden Bewegungen.
Das tat ich, nachdem alle dunklen Stellen getrocknet waren. Das Abwaschen stellte sich als sehr angenehm heraus, denn die Maske peelte angenehm. 

Fazit:
Ob die Maske ihren Preis von 49,95€ wert ist, kann ich noch nicht genau sagen. Was ich allerdings sagen kann, ist, dass noch kein Peeling ect. meine Haut so glatt und weich gemacht hat, wie die Mud Mask.
Ich werde weiterhin testen :-)





Kommentare:

  1. Habe auch schon einiges darüber gelesen, aber als ich bereit war zu bestellen, ist die Maske ausverkauft :D

    AntwortenLöschen
  2. Interessant.... :-) die leicht masochistische Ader habe ich auch :-)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...