Freitag, 17. Februar 2012

TAG: Make-up mit Vergangenheit

Ich finde diesen TAG auf verschiedenen Blogs sehr schön und möchte gerne mitmachen. Make-up hat bei mir viel damit zu tun, unter welchen Umständen ich an die Produkte kam. Drei Produkte fielen mir direkt ein und die möchte ich mit ihrer Geschichte vorstellen:

MAC Lidschatten "Bark":


mein erstes teures Make-up-Produkt und damit auch mein allererstes von MAC. Ich fühlte mich nach dem Kauf total verrückt und schlecht, so viel Geld für einen Lidschatten auszugeben. Das zweite Gefühl war aber: Na toll, vorher dachtest du diese teuren Produkte könnten gut sein, jetzt WEIßT du es! :-) Ich mag den Lidschatten nach Jahren immer noch sehr gerne. Er ist ganz matt, eine Mischung aus grau und braun und daher für jeden Tag sehr praktisch. Vielleicht zeige ich bald mal ein AMU damit!


Benefit Sugarbomb:


Dieses geniale Rouge habe ich vor ein paar Jahren (?) von meinem Mann/dem Osterhasen bekommen. Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht einmal, dass es dieses Produkt gibt, hätte ich es gewusst, hätte ich es schlimm angeschmachtet! :-) Umso toller war das Geschenk also für mich. Das Rouge macht einen tollen Schimmer und riecht so wunderbar. Ich hänge sehr an diesem Rouge und es kommt nur zu ganz besonderen Anlässen drauf!


Rimmel Lippenstift "Airy Fairy":


eigentlich ein unspektakulärer Lippenstift, letztes Jahr viel auf Blogs gehypt. Habe ihn wegen meiner schon offenbarten Schwäche für Rosa-Gold-Produkte (*klick*) gekauft. Er hat einen schönen goldigen Schimmer, trocknet nicht aus und fällt aber auch kaum auf, da er für mich my-lips-but-better-farbig ist. Riechen tut er aber auch lecker. Ich habe ihn zu meiner Hochzeit getragen, das allein wird ihm also immer besonders machen, auch wenn er es an sich aus objektiver Sicht nicht ist ;-)


Habt ihr Produkte mit viel Gefühl und Geschichte drumherum?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...