Donnerstag, 23. Februar 2012

Besenreise Entfernung

Jeder hielt mich für bekloppt, als ich ihm sagte, dass mich meine Besenreiser stören und ich sie mir gerne entfernen lassen würde. Niemand sah welche, nur ich, aber gut, das ist ja meistens so.
Dazu muss man sagen, dass sie wirklich sehr klein sind/ waren und teilweise kaum wahrnehmbar (zumindest die Kleinen).

Da ich sowieso einen Termin bei meiner Hautärztin hatte, fragte ich sie, ob sie solche Eingriffe durchführt und was mich der Spaß kosten würde.

Die Behandlung nennt man Sklerotherapie, wobei mittels einer feinen Nadel direkt in die Zentren der Gefäßverästelung ein Wirkstoff gespritzt wird, der eine Entzündung darin auslöst.
Das Blut in den Äderchen gerinnt und wird dann vom Körper zersetzt, weshalb der volle Erfolg erst nach ca. 6 Wochen sichtbar ist. Die Gefäßwände zerfallen und verkleben.

Hier seht ihr meine Besenreiser, welche ich mittels Spielereien am Kontrast deutlicher gemacht habe.

Wie oben schon gesagt, wird in jede Verästelung das Mittel gespritzt. Ich hatte zum Glück nur welche am rechten Oberschenkel. Dachte ich zumindest :-(
Auf die Frage hin, ob sie mal an anderen Stellen meiner Beine schauen darf, wenn wir schon mal dabei sind und noch etwas Mittel übrig ist, sagt ich ja- ganz großer Fehler...
Ich wurde also mit ca 50 Nadelstichen gepiekt. Oberschenkel geht, ganz fies sind Schienbein und Kniekehle autsch.

Nach den Injektionen wird auf jeden Einstich ein Tampon geklebt, um den Druck darauf zu erhöhen. Darüber kommt dann noch ein Kompressionsverband, der 24 Stunden getragen werden muss. Hat ein bisschen was von Mumie :-)
Nach der Behandlung muss man eine Stunde spazieren gehen, damit sich das Mittel gut verteilt.

Ich habe die Behandlung zwei Mal machen müssen, weil beim ersten Mal (im November 2011) nicht alles weggegangen ist bzw. ich doch noch welche entdeckt habe. Die Nachbehandlung wurde kostenlos durchgeführt, aber wieder Nadeln, Tampons und Verbände :-(
Die zweite Behandlung war am Montag.

Die Kosten lagen bei 50€ für beide Beine.

Hier seht ihr meine Beine nach der ersten Behandlung mit Verband und mit Tampons beklebt.
Die Fotos sind teilweise mit dem Iphone gemacht, ich bitte es zu entschuldigen.

Wie ihr sehen könnt, ist die rechte Seite meine schlimmste Seite gewesen.




Das sind die Bilder von der Behandlung am Montag

Und hier, direkt nach dem Abnehmen von Verband und Tampons.


Nach dem zweiten Mal sind alle weg und ich bin echt glücklich darüber :-)
Hier ist nochmal ein Video, welches sehr schön zeigt, wie es gemacht wird


Es gibt auch die Möglichkeit, sich die Äderchen weglasern zu lassen. Falls ich irgendwann noch mal welche haben sollte, was ich natürlich nicht hoffe, werde ich mal diese Methode austesten.

Kommentare:

  1. Uah, ich stehe ganz und gar nicht auf Nadeln.. Wäre auf jeden fall was für die nächste Karnevalsparty, die Mumienbeine :-D
    Ich hoffe du fühlst dich jetzt wohler, denn darum sollte es dabei ja gehen. Darf ich fragen wieviel das ungefähr gekostet hat? Ist rein interesse halber :-)

    Emma ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich füge es oben ein. Hat 50€ gekostet :-)

    AntwortenLöschen
  3. DAnke dass du darüber postest!
    Hat mich sehr interessiert!
    Gingen die dann gaanz weg??

    AntwortenLöschen
  4. Das kann ich so genau noch nicht sagen, weil die letzte Behandlung erst am Montag stattgefunden hat, aber es sieht sehr gut aus :-)

    AntwortenLöschen
  5. :D oh mein Gott! tut mir leid, bei dem Tampon-Bild musste ich echt lachen.der Knaller! Aber du hast mein Beileid, dass muss bestimmt gut wehgetan haben!
    ich hätte nicht gedacht, dass die Behandlung so günstig ist.

    aber die Schmerzen haben sich gelohnt, oder? jetzt hast du schöne UND makellose Beine! :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...