Sonntag, 28. August 2011

Glossybox August & Studio Secrets Mascara Test

Gestern konnte ich bei der Post meine Glossybox abholen. Hatte ja schon drauf spekuliert, dass es sich um die via Ebay bestellte BB Cream handelt, die leider immer noch nicht da ist. Gut, aus Korea, das kann dauern...


  • Tana Cosmetics Nagel-Polier-Feile
  • L'Oréal Studio Secrets Professionel Weiße Mascara Basis
  • L'Oréal Studio Secrets Professionel 90° Easy Mascara
  • C:EHKO Intensive Care Mask
  • Nuxe Huile (Multifunktionsöl)
  • und Weleda glättende Nachtpflege Wildrose

Zu den einzelnen Produkten später, heute geht es in erster Linie um die Mascara von L'Oréal.
Geliefert wurden die beiden Produkte überraschenderweise ebenfalls in Vollgröße, 7ml (eigentlicher "Star" dieser Box sollte ursprünglich die Nagelfeil sein - auch recht!).

Mit der Box bin ich diesen Monat soweit zufrieden. Ich bin froh, dass ich nicht die Box mit dem großen Creme-Set von "Maria Galand" (noch nie gehört) erhalten habe, wie Me von I&A z.B.HIER.
Außerdem war in meiner Box auch ein 6. Pröbchen.

Den Preis von 10 Euro für die Box hat man diesen Monat sozusagen wieder raus, alleine die Mascara(s) liegen jeweils bei über 10 Euro.

Zur Mascara
L'Oréal ist für mich produktmäßig absolutes Neuland. Meistens gehe ich schnell am Regal vorbei ohne es näher anzusehen. Das tolle an der Box ist ja eben auch mal etwas neues auszuprobieren. Gesagt, getan -  hier sind die Ergebnisse :)






Die Mascara verfügt über ein Gelenk, dass das Bürstchen im 90° Winkel abknicken lässt. Dazu einfach den Rand des Fläschchens benutzen. Die funktion ist praktisch aber nichts, was ich jetzt vermissen müsste bei anderen Wimperntuschen. Für die unteren Wimpern ist es ganz praktisch.


1. Nackig, ohne Mascara



2. Mit Base


3. Mit Mascara & Base


4. mit Mascara OHNE Base zum Vergleich


Fazit

Die Mascara macht lange schwarze Wimpern, trennt sie dabei relativ gut, neigt aber dazu die Wimpern zu verkleben. Der Sinn der weißen Bases hat sich für mich noch nie so ganz erschlossen. Denn meistens erkennt man kaum einen Unterschied oder aber die Wimpern werden viel zu dick und unnatürlich. Entweder man mag es oder man mag es nicht, ich persönlich kann damit nicht so viel anfangen.

Habt ihr Mascaras mit weißer Base getestet oder benutzt sie regelmäßig?



Kommentare:

  1. Ich hatte früher mal die Double Extension von L'oreal und zur Zeit benutze ich die Volume Shocking von L'oreal (aus meinem IhrPlatz-Adventskalender). Die haben beide zwei Seiten und ich find beide richtig gut. Mich hat auch die Review überzeugt von I&A mit der Lancome-Mascara und der oszillierenden Base! Aber zu teuer :/

    AntwortenLöschen
  2. I don't like white mascara bases. They always tend to make eyelashes look unnatural and clumpy. A good volumizing black mascara looks so much better than base and mascara combo. The bending wand in L'oreal mascara is super cool though.

    AntwortenLöschen
  3. Habe vor längerer Zeit auch mal Mascara mit Base benutzt. Gefiel mir aber auf Dauer nicht wirklich.. Muss aber gestehen, dass es bei dir ziemlich gut aussieht & gar nicht klumpig/schwer aussieht. :)

    Hast nen superschönen Blog, gefällt mir. :) Ich abonniere dich mal & wenn du Lust hast kannst du auch gerne mal bei mir vorbeischauen & mir folgen. Würd mich sehr freuen :)

    Liebe Grüße,
    Jana

    http://janinske.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ich benutze immer eine Base und ich finde so bleiben die Wimpern besser in Form und sehen länger aus ;) Hatte übrigens den gleichen Inhalt wie du

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...