Freitag, 20. Mai 2011

Essence Express Dry Drops


Entgegen der sonstigen Routine gibt es heute einen Freitagabend-Post. Morgen steht Schalke ja im Pokalfinale und da sie gewinnen werden ( :D ), weiß ich nicht, ob ich Sonntag zum Posten komme.

Jedenfalls möchte ich euch heute ein Produkt von Essence vorstellen:
Nail Art - Express dry drops.
Es handelt sich dabei um eine Art Öl, welches die Trockenzeit von Nagellack erheblich verkürzen soll. Zu haben ist das Produkt für etwa 1,95 €.

Die Verpackung ist schlicht, ein kleines durchsichtiges Fläschchen mit einer Pipette und einem Aufdruck des Produktnamens und der Firma. Der schwarze Deckel hat einen Griff aus Gummi, um die Flüssigkeit in die Pipette aufnehmen zu können.



Laut Hersteller sollen die Dry Drops den Lack innerhalb von 60 Sekunden trocknen:


Als ich die Dry Drops gekauft habe, war mir klar, dass es in keinem Fall 60 Sekunden sein werden, in denen der Lack trocknet. Das wäre ja Wahnsinn. Obwohl ich im Internet auch schon negative Berichte gelesen hatte, wollte ich die Tropfen mal ausprobieren. Für knapp 2 € kann ja nichts schiefgehen und schlimmer als der Topcoat von Catrice, der die ganze Schicht Lack wieder aufweichte, konnte es kaum werden.
Früher hatte ich schon mal das Spray von p2, es war okay, aber mich störte einfach, dass der Sprühnebel sich überall verteilte und die Flasche so sehr schnell leer war.
Die Dry Drops von Essence sind da einfacher zu handhaben und ergiebiger: Mit Hilfe der Pipette tröpfelt man einfach die gewünsche Menge auf den einzelnen Nagel (je nach Länge 1 - 2 Tropfen).


Auf dem Nagel bilden die Tropfen einen glitschigen Film (wie ein Öl eben), den ich leider nicht mit der Kamera einfangen konnte. Man sollte hier aufpassen, ein Tuch als Unterlage zu benutzen, um sich nicht die Möbel einzusauen. Auch Papier oder sonstige Sachen sollte man eher nicht anfassen.
Nach etwa 3 Minuten kann man die Hände jedoch normal mit Wasser abwaschen, um das Öl zu entfernen. Und siehe da: selbst beim nicht so sanften Händetrocknen keine Krater vom Handtuch im Lack.
Man kann jetzt ganz normal alles anfassen. Der Lack ist durchgetrocknet und man muss keine Angst haben, sich Macken einzufangen.

Ich bin sehr zufrieden mit diesem Produkt, da es die Trockenzeit zwar nicht auf 60 Sekunden reduziert (das wäre wirklich ein Traum), aber trotzdem spürbar verkürzt. Selbst dünnflüssige, trocknungsunwillige Lacke schaffen die Tropfen. Die ersten Minuten muss man zwar wegen dem Öl aufpassen, aber das ist es wirklich wert. Von mir also eine klare Kaufempfehlung.

1 Kommentar:

  1. Ich hab ihn auch und find ihn wunderbar! Also nach 2 Minuten ist bei mir alles trocken, aber ich mag diesen öligen Film auch nicht, da hast du Recht...trotzdem ein tolles Produkt!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...