Freitag, 29. April 2011

Themenwoche: Soap&Glory Tag 5 - Sugar Crush

Heute möchte ich euch ein Bodyscrub vorstellen namens „The Sugar Crush“. Es ist aus der Spa-Serie von Soap&Glory, diese Produkte sind an den hellblauen Verpackungen zu erkennen.

Die Eckdaten
Das Produkt ist eine bräunliche Masse mit dunklen Körnchen drin. Es riecht hauptsächlich nach Limette und Zucker, also wie ein Caipirinha.
Das Scrub befindet sich in einem durchsichtigen Tiegel mit hellblauem Schraubverschluss.
Haltbar ist das Produkt nach dem ersten Öffnen 12 Monate.
Der Tiegel beinhaltet 450 ml und kostet derzeit ca. 9,95£. Das Scrub ist nur in Großbritannien erhältlich.

Das Versprechen
"It’s sugar, baby.
Use your Sugar Crush in the shower once, twice, or three times weekly, depending on the level of scaliness you struggle with. (Four times – even – if you’ve ever been labelled ‘old lizard legs’).
What’s in this stuff?
Smashed Brown Sugar and Sweet Lime, Almond Oil and Macadamia Grains.
So? Dry skin will shudder to think of it. In fact, it might shudder so hard that your flaky skin just falls off.
At Soap & Glory, we believe in scrub at first sight (of dry, flaky skin, specifically)."
Quelle: *klick*
Meine Haut
Ich habe eher trockene Haut, die sich auch gerne mal schuppt, wenn man sie nicht ständig eincremt. Meine Beine sind eher empfindlich, ich neige leider dazu, schnell einen Ausschlag zu bekommen, wenn ich etwas nicht vertrage. An der Rückseite meiner Oberarme habe ich so genannte „Reibeisenhaut“. Das haben viele Menschen und außer peelen oder mit UV-Licht bestrahlen hilft da leider nichts.

Die Anwendung 
Man trägt das Peeling auf die feuchte Haut auf (am besten natürlich unter der Dusche) und massiert dann sanft über die Haut. Die Menge des Produktes richtet sich nach der Fläche die gepeelt werden soll. Im Anschluss wird das Peeling mit Wasser abgespült.
Das Ergebnis
Wenn man das Produkt aus dem Tiegel entnimmt (Mann, ist der Tiegel riesig xD ) fühlt sich das schon ein wenig eklig an und man kommt sich vor, als wäre man im Dschungelcamp und würde gerade an der Bar mit den ekligen Speisen sitzen (es sieht aus wie der Schleim mit den Insekten drin xD ).
Der Geruch ist recht angenehm, nach Zucker und Limette eben.
Man verteilt also das Produkt auf der feuchten Haut und massiert kräftig. Hierbei sind die Peelingkörnchen deutlich zu spüren. Sie bestehen aus zerstoßenem braunem Zucker und Macadamia. Nach der Anwendung muss man das Ganze dann mit Wasser abspülen. Wie bei so ziemlich allen Soap&Glory Produkten ist der Geruch ziemlich intensiv und bleibt auch nach der Behandlung noch auf der Haut. Das kann man mögen oder auch nicht. Dem Versprechen nach müsste meine Haut nun die glatteste Haut überhaupt sein und das war ursprünglich auch der Grund warum ich dieses Produkt gekauft habe.
Mein Fazit lautet, wenn ihr die Möglichkeit habt an dieses Produkt heranzukommen, dann kauft es euch. Ich bin wirklich begeistert. Einige meiner Freundinnen haben sich vor einiger Zeit alle das „Flake Away“ gekauft und das war auch der Grund, warum ich es auch haben musste. Aber ich bin von „Flake Away“ nur mäßig begeistert. Gar nicht hat mich „Scrub, Actually“ überzeugt. Aber dieses Peeling ist echt das beste der drei und auch allgemein ein recht gutes Peeling. 

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich gut an, ich bin immer auf der Suche nach nem guten Peeling,grade jetzt wo man wieder shorts tragen kann, sollten die beine schon schön aussehen. Momentan benutze ich den Mango Bodyscrub vom bodyshop,der mich sehr überzeugt. Vielleicht ein kleiner Tipp an die, die nicht an den scrub aus GB rankommen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt toll, jedoch hab ich meinen Kiss Handschuh und brauche seitdem keine Peelings mehr - aber als Geschenk ist das sicherlich klasse!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir meinen schon vor ein paar Monaten gekauft aber seitdem ist meine "Reibehaut" viel besser geworden :)

    LG

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...