Mittwoch, 27. April 2011

Themenwoche: Soap&Glory Tag 3 - The Greatest Scrub Of All


Heute möchte ich euch ein weiteres Gesichtspeeling vorstellen, nämlich "The Greatest Scrub Of All".




Die Eckdaten
Das Produkt ist eine recht dicke und cremige weisse Masse mit ebenfalls weissen Peelingkörnchen. Es riecht nach Zahnpasta, also eher minzig frisch. Es ist der gleiche Geruch wie ihn „Scrub your nose in it“ hat, nur etwas weniger intensiv.
Das Peeling befindet sich in einer weissen Tube mit vielen verschiedenen Schriftzügen in pink und schwarz. Die Tube ist mit einem Drehverschluss versehen. Haltbar ist das Produkt nach dem ersten Öffnen 12 Monate.
Die Tube beinhaltet 125 ml und kostet derzeit ca. 11,95 €.

Das Versprechen
“Sanftes Gesichtspeeling mit sich selbst aktivierenden Mikropartikeln für eine weiche und glatte Haut.”

Meine Haut
Mischhaut mit leicht fettender T-Zone. Leider habe ich ziemlich viele Mitesser auf der Nase und am Kinn, Pickel habe ich fast nie.

Die Anwendung
Laut Anwendungshinweis auf der Rückseite soll man eine etwa erbsengroße Menge nehmen und diese auf der feuchten Haut in der T-Zone, also Nase, Stirn und Kinn in kreisenden Bewegungen auftragen und einmassieren. Danach auf das restliche Gesicht ausdehnen. Im Anschluss soll man das Produkt mit warmem Wasser abspülen. Das Peeling besteht aus einer recht cremigen, eher zähen Masse mit kleinen Peelingkörnchen, die man während der Anwendung spüren kann. Es fühlt sich aber nicht unangenehm an. Es lässt sich mittelmäßig gut wieder abwaschen, da es doch recht cremig auf der Haut haftet. Zum Entfernen benutze ich daher einen Waschlappen, damit es schneller geht.


Das Ergebnis
Nach der Anwendung fühlt sich meine Haut zwar gepeelt an, allerdings bin ich nicht so begeistert von diesem Produkt wie ich es von „scrub your nose in it“ bin. Hautschüppchen werden aber trotzdem gut entfernt. Da das Produkt kein Kaolin enthält, ist die Haut nach der Anwendung nicht mattiert. Ich persönlich, wie ich auch schon bei dem „scrub your nose in it“ erwähnt habe, bekomme von Gesichtsreinigungsprodukten in Verbindung mit Wasser immer sehr trockene Haut und benutze deshalb im Anschluss mein Gesichtswasser von Clinique. Dann noch eine Feuchtigkeitscreme von Neutrogena (speziell für unreine Haut).  
Ich benutze das Produkt ca. 1 Mal die Woche, ich habe leider noch keine anhaltende Wirkung festgestellt, wie es bei „scrub your nose in it“ der Fall ist.

Laut Aufschrift auf der Packung ist das Produkt für jegliche Hauttypen geeignet. Ich denke, dass das auch stimmen könnte. Lediglich bei sehr empfindlicher Haut würde ich aufpassen, da die Peelingkörnchen doch recht grob sind. Ich kann das Produkt leider nicht wirklich empfehlen. Klar peelt es ganz gut und wenn man auf schöne Verpackungen steht, ist das Produkt sicherlich auch sehr dekorativ, aber im Vergleich zu „Scrub your nose in it“ ist es leider sehr viel schlechter. Es ist das beste Peeling für die T-Zone das ich bisher getestet habe.


1 Kommentar:

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...