Freitag, 14. Januar 2011

Lush Themenwoche: Das Flop-Produkt "Volcano Foot Mask"



Bisher hat mich nur ein einziges Produkt von Lush enttäuscht. Dieses fand ich dafür aber so schlimm, dass es mir noch heute bei dem Gedanken daran graust.
Es geht um die Volcano Foot Mask.





Bei Lush wird die Fußmaske so beschrieben:
"In manchen Situationen möchten wir einfach gut riechen. Am Besten nach unseren Lieblingsprodukten von Lush. Im Sommer präsentieren wir gerne unsere Zehen in klitzekleinen Sandalen oder Flipflops und da müssen die Füße einfach top aussehen und auch so riechen! Volcano Foot Mask ist eine tiefenreinigende und absorbierende Pflegekur, die Zehen, Sohlen und Fersen unglaublich weich und zart macht. Kaolin, Zitronenöl und enzymreiche Papaya machen weiche Haut und pflegen sanft, stimulierender Zimt und frische Tomaten helfen gegen Stinkefüße. Keine Chance für stinkige Treterchen! Auf die Füße geben, in ein altes Plastiksäckchen hüllen und 10 Minuten drauf lassen. Dann die alte Haut kräftig runtermassieren, Fußmaske abwaschen und davon schweben. Für maximalen Erfolg vorher mit Running to the Embassy schrubben, und nachher Fair Trade Foot Lotion (im Sommer) oder Pied de Pepper (im Winter) auftragen "


Ich habe mir die Fußmaske letztes Jahr als Belohnung nach einem Trainingslager meines Turnier-Tanz-Vereins gekauft. Wenn man drei Tage hintereinander von früh bis spät in Tanzschuhen verbringt und die Füße im Dauereinsatz sind, ist eine große Portion Pflege anschließend ein Muss.

Nach einem entspannenden Fußbad und einer Massage mit einem Peelinggel erhoffte ich mir von der Volcano Fußmaske, dass sie meine Haut streichelweich pflegen würde.
Leider sollte sich herausstellen, dass die Maske dieses Versprechen nicht nur nicht einhalten konnte, sondern den Zustand meiner Füße noch verschlimmerte.
Schon während ich die Maske einwirken ließ, kribbelte die Haut an meinen Füßen plötzlich sehr unangenehm. Ich versuchte dieses Gefühl zu unterdrücken, denn wer schön sein will, muss ja bekanntlicherweise auch mal eher unangenehme Prozeduren über sich ergehen lassen. Als ich die Maske nach der empfohlenen Einwirkzeit von 10 Minuten wieder abwaschen wollte, erreichte mich der nächste Schock: sie war ziemlich fest an den Füßen angetrocknet. Dass ich die nächste viertel Stunde damit verbrachte die Maske mit viel Wasser und Geduld von meinen geschundenen Füßen zu rubbeln und zu schrubben, verminderte das Entspannungsgefühl, das mit dem Verwenden einer Maske einhergehen sollte stark.
Die Illusion einer möglichen Pflegewirkung hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon aufgegeben. Dass meine Füße nach der Maske aber tatsächlich noch schlimmer aussahen als vorher hatte ich dann doch nicht erwartet. Statt schmuseweicher Haut bekam ich rauhe Stellen und meine Füße waren dermaßen ausgetrocknet, dass es eine Woche und viel Fußcreme benötigte um den Schaden zu beseitigen.

Lange Rede, kurzer Sinn: von diesem Produkt kann ich nur abraten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...